Ansegeln

Endlich, der gute alte Zetor tuckert in der Ferne und das heißt wie jedes Jahr: Uns geht es wieder an den Kragen!

Wie letztes Jahr, auch 2021 etwas verzögert. Sind wir doch sonst meistens die ersten bereits im März. Aber egal. Hauptsache Wasser. Der Start hätte nicht besser sein können. Die Binnen- und Boddengewässer Ost sind die wärmsten in Europa, bereits 27°C, in der Krumminer Wiek sogar knapp über 30°C! Rekord. Jeden Tag wird gebadet und Kreise um die Nubia vor Anker gezogen.

Unter Deck ist es dank der neuen Deckenverkleidung sehr gemütlich. Für den ultimativen Kick fehlen aber noch frische Salonfenster. Sie kommen 2022!

Direkt nach dem Kranen geht es auf in die heimischen Gewässer: Haff / Peene und Achterwasser. Seit gut 10 Jahren vertraute Gegend. Wir liegen viel vor Anker. Zinnowitz im Hafen. Die Stimmung ist ausgelassen, man merkt wie wir alle diese Freiheit vermisst haben. Dementsprechend kontaktfreudig sind die Crews, die Abende lang. Einige spielen Gitarre, singen Seemannslieder. Der Gerstensaft dazu schmeckt diese Saison besonders erfrischend.

Derweil hat sich der neue Außenborder ‚Hashi Motor‘ für das Dinghy DAX mehr als bezahlt gemacht. DIE Musthave Anschaffung für die kommende Schärenwelt. Der SKOTTI Grill ist fast jeden Abend im Einsatz. In den Ankerbuchten sieht man die hungrigen Nachbarn im Cockpit sitzen. „Hej, werft doch mal was rüber, es riecht hervorragend“. „Ja na aber klar doch!“ Danke. Bitte. Gern geschehen! 😉

Derweil machen wir kurz einen Organisationsstop Daheim. In paar Tagen geht es dann wieder auf die Nubia mit Kurs in den Schärengarten. Wir haben reichlich Zeit im Gepäck. Wir freuen uns schon!

SY Nubia

Published: 25. Juni 2021
Author: Tobi
Position: Stettiner Haff & Achterwasser
Category: Törn

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.